Briefmarken aus dem Kaiserreich - 1872-1918

Entdecken Sie die Briefmarken des Deutschen Kaiserreichs (1872-1918), kleine Kunstwerke, die eine Ära politischer und kultureller Veränderungen dokumentieren. Vom "Kleinen Brustschild" zum "Großen Brustschild", bieten diese Marken einzigartige Einblicke in die Geschichte und sind bei Sammlern hochgeschätzt.

weiterlesen ›

1 von 10
1 von 10

Infos über Briefmarken Kaiserreich 1872-1918

Die "Kleinen Brustschilde" wurden nach Heinrich G. Schillings Entwurf in Buch- und Prägedruck hergestellt und mussten aufgrund der verzögerten Währungsreform in Taler und Gulden ausgegeben werden.Ein halbes Jahr später wurde das Design zu den "Großen Brustschilden" geändert, indem der preußische Adler durch das Hohenzollern-Wappen ersetzt wurde.

Mit der Währungsreform 1875 verloren diese Marken ihre Gültigkeit, außer den gängigsten Groschen-Wertstufen, die bis Ende des Jahres genutzt werden konnten.

Brustschild-Philatelie ist bei Sammlern weltweit sehr beliebt, da die Marken bis zu 140 Jahre alt, zeitlos schön und ein wichtiger Teil der nationalen und internationalen Geschichte sind.