SBZ Mi.Nr. 23b/25b postfrisch

SBZ Mi.Nr. 23b/25b postfrisch
10,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Sowjetische Besatzungszone Bereits auf der Konferenz in Jalta (Februar 1945) sprach man sich für eine Aufteilung Deutschlands in 4 Sektoren aus. Den Ostteil sollte die Sowjetunion... mehr

Sowjetische Besatzungszone

Bereits auf der Konferenz in Jalta (Februar 1945) sprach man sich für eine Aufteilung Deutschlands in 4 Sektoren aus. Den Ostteil sollte die Sowjetunion verwalten, diese Zone sollte dann auch 'Sowjetische Besatzungszone' (SBZ) genannt werden. Nach der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reiches am 8. Mai 1945 übernahmen die Sowjets die Verwaltung im Osten. Die im Schlepptau kommenden deutschen Exil-Kommunisten sollten das Land politisch im Sinne der UdSSR aufbauen. Die Demontage der Industrie erschwerte den Neustart in der SBZ gewaltig. Die ersten Jahre der SBZ sind daher überschattet von einer willkürlichen Herrschaft, Deportationen und Nöten. Auch philatelistisch musste viel improvisiert werden, da es immer zu Papier- und Materialengpässen kam. Gerade diese Knappheit macht heute die Marken sehr gefragt, denn die geringen bis winzigen Auflagen und eine große Zahl an Besonderheiten machen dieses
Gebiet zu einem Top-Sammelgebiet.

Das dürfen Sie sich nicht engehen lassen!

Artikel-Nr.:2121.009

Produkteigenschaften

Anzahl: 3 Werte
Erhaltung: postfrisch mit Original-Gummierung
Jahrgang: 1945
Land: Sowjetische Besatzungszone
Wertstufe: 6 +14 Pfennig bis 12 +28 Pfennig
Michel-Nr.: 23b bis 25b
Geprüft: Mecklenburg-Vorpommern
Michel Kat.-Wert.: 26 Euro

Versandkostenfreie Lieferung ab 150,- EUR Bestellwert
(Aktionsartikel ausgenommen)

Bequem per PayPal zahlen

Jetzt kaufen, später zahlen: Rechnungskauf
(Bei Lieferung nach DE/AT. Bonität und Kundenstatus vorausgesetzt)

14 Tage Ansichtsgarantie

Fußball Highlight
bei Primus
Jetzt sichern